Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Gästebuch

Gästebuch
( 107 Personen sind seit dem 16.Mai 2005 eingetragen. )


Bitte tragen Sie sich ins Gästebuch ein.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Ihr Kommentar:




107) CaPiToRqZ aus CaPiToRqZ schrieb am 8.September 2017 um 12:49 Uhr:
Homepage: http://herb24.space
--
Alternative To Typical Synthetic Supplements IS NECESSARY, Say Experts
Whole dietary supplements is currently a subject of worldwide interest. A profusion of proof has recently emerged suggesting that regular synthetic multivitamin supplements may be hazardous to your wellbeing. Goran Bjelakovic, a reputed scientist from the College or university of Copenhagen, headed up a massive meta-study that looked at the results of 67 placebo-controlled trials previously carried out to determine the effects of vitamin and anti-oxidant supplements on durability. In the end, the study combined observations of 232 000 test topics. By using such a large population sample, a report can become a lot more powerful in relation to spotting large-scale tendencies and overcoming individual bias.
The total results of the analysis, published in the Journal of the American Medical Association, were nothing significantly less than shocking. Taking a look at patients with diabetes, cardiovascular disease and lung tumor, as well as healthy, normal individuals, there was no apparent benefit to taking popular fractionated supplements like Vitamin A, Supplement E, Vitamin C, Selenium, or beta-Carotene. Actually, the results proceeded to go in the contrary direction - there was a greater chance of death (16 percent) amongst Vitamin A users, a 7 percent higher death rate among beta-Carotene users, and a 4 percent mortality increase in Supplement E users. Beta-Carotene and Retinol, marketed as anti-carcinogenic agents, may promote lung malignancy. That's right - pills marketed as assisting you towards an extended, healthier life are actually correlated with a speedier demise. This study used typical supplements on the market made from synthetic vitamins.
To add salt to the wound, a recent study published in the Uk Journal of Nourishment under the unimaginative name of "Ascorbic Acid Supplementation Does Not Attenuate Post-Exercise Muscle Soreness Pursuing Muscle-Damaging Exercise But May Delay The HEALING PROCESS" indicated that supplementation with anti-oxidants from synthetic sources may reverse lots of the beneficial ramifications of physical training.
Now, this is not to say that anti-oxidants or vitamin supplements are harmful to you. Far from it - these supplements were created on the basis of solid science. Anti-oxidants are still thought to protect cells from the ravages of free radicals. The nagging problem, rather, is the idea that you can get those advantages from synthetic isolated compounds. Disease and the aging process are far more complicated than test-tube studies can take into account usually. Furthermore, the presssing issue of bioavailability can be an ever-present concern. Many typical synthetic supplements include large sums of the publicized vitamin, but absence the additional substances had a need to ensure that their key elements are actually assimilated by the body. Passing through the digestive tract straight, these 'miracle health cures' often find yourself doing little beyond providing people expensive urine. To the rescue...Whole Food Supplements.
Website: herb24.space


106) Mario Bosch aus Rotterdam, Niederlande schrieb am 18.September 2015 um 21:24 Uhr:
--
Gelesen auf www.standseilbahnen.ch: Der Paternoster in Bern dreht sich bald wieder!
Ab dem 27. August 2015 wird der letzte öffentliche Paternoster der Schweiz wieder in Betrieb sein. Die bekannte Modekette Bayard eröffnet an diesem Tag in Bern an der Marktgasse 27 eine neue Filiale. Der Paternoster wird wieder frei zugänglich sein. Besten Dank an die Modekette Bayard, dass der Paternoster weiter seine Runden dreht.

105) Mario Bosch aus Rotterdam, Niederlande schrieb am 12.September 2015 um 14:34 Uhr:
Homepage: http://www.mario-bosch.nl
--
Sehr geehrter Wolfgang,

Auf der Suche nach Information über Paternosteraufzüge kam ich auf Deine lesenswerte Seite. Weil es in den Niederlanden kaum noch Paternoster gibt ist es erstaunend dass in meinem Wohnort Rotterdam noch drei solcher Anlagen bestehen. Die bekannteste davon befindet sich im ehemaligen Hauptsteueramt (Centraal Belastinggebouw), jetzt ein Wohngebäude für Studenten. Der Paternoster ist noch funktionsfähig aber nicht mehr im Betrieb. Nur einmal im Jahr, am Tag des offenen Denkmals (holländisch: Open Monumentendag), wird der historische Aufzug in Betrieb gesetzt damit die Besucher ihn anschauen können. Fahren ist aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt, die Zugänge sind mit Gittern gesperrt.
Heute war es den Tag des offenen Denkmals und ich habe die Chance benutzt um den Aufzug und den Maschinenraum zu sehen. Zwei kleinen Korrekturen in der Liste: "Mashinefabrik" soll "Machinefabriek" sein (holländisch für Maschinefabrik) und der Aufzug hat 18 Kabinen statt 16. Ein kurzer Film von dem laufenden Paternoster habe ich auf YouTube hochgeladen: https://youtu.be/z3qxU4eX7sE. Wenn Du willst kann ich Dir ein Paar Bilder senden die ich heute aufgenommen habe.

Ergänzung zum Paternoster im ehemaligen Ziggo-Gebäude in Haag: im Jahre 2012 gab es einen tragischen Unfall bei dem ein Mann in den Schaft abstürzte (ich wundere mich jedoch wie dies möglich ist) und dabei ums Leben gekommen ist. Der Paternoster soll nach diesem Zwischenfall stillgelegt sein aber ich kann das leider nicht bestätigen.

Nächstes Jahr habe ich meine Sommerferien in Prag geplant und dort soll es noch sechs frei zugängliche Paternoster geben. Wahrscheinleich sind das jetzt weniger aber trotzdem hoffe ich doch mindestens ein noch laufender Paternoster zu finden und natürlich auch damit fahren zu können. Ich werde versuchen die sechs auf Deine Website genannten Adressen zu besuchen und herauszufinden ob die Paternoster noch laufen und noch für das Publikum zugänglich sind.

Mit freundlichen Grüßen,
Mario Bosch

104) Thomas Christes aus Hannover schrieb am 21.August 2015 um 20:30 Uhr:
Homepage: http://studiohannover.de
--
Hallo Herr Flemming,

heute habe ich das Rathaus Schöneberg in Berlin besucht und bin schön Paternoster gefahren. Ich wollte das unbedingt noch mal erleben, bevor diese Kultaufzüge irgendwann für immer außer Betrieb genommen werden. In diesem Jahr hat man das ja befürchten müssen (wer schützt uns eigentlich vor unseren Politikern?). Es war jedenfalls ein grandioses Erlebnis. Habe auch Fotos und Videos gemacht.

Beste Grüße


Thomas Christes

103) Klaus aus Deutschland schrieb am 9.Juli 2015 um 16:48 Uhr:
--
Hallo Herr Flemming,
eine tolle Seite haben sie hier!
Leider laufen einige Eisenbahn-Links ins Leere.
Aber trotzdem ganz tolle Seite.
Auch die Videos haben mir viel Freude bereitet.
Schöne Grüße aus Hamburg

102) RA Joachim von DEUTSCH aus CELLE das 'das kleine Houston' Deutschlands schrieb am 20.Juni 2015 um 12:27 Uhr:
Homepage: http://ogsberlingost.de
--
Bin industriehistorisch Interessierter Anwalt für technisches & Bergrecht. Über die DLF Magazinsendung vom 20. Juni 2015, die sich mit Thema - Geschichte der Paternoster - Auszüge Beschäftigte, stieß auf diese interessante Fundstelle und bedanke mich bei dessen Verfasser

101) Thomas aus Osnabrück schrieb am 7.Juni 2015 um 21:25 Uhr:
--
Unglaublich, wie viele Informationen Sie auf Ihrer Webseite zusammentragen konnten und für die Allgemeinheit bereitstellen!
Ich kam über den Artikel in der Zeitschrift iX (
http://www.heise.de/ix/artikel/Auf-und-ab-794678.html
) auf Ihre Seite. Vor etwa vierzig Jahren bin ich, glaube ich, das erste Mal Paternoster als kleiner Junge gefahren, habe mich alleine trauen müssen (oder wollen) einmal ganz herum zu fahren, ohne zu wissen, ob ich irgendwo nochmal herauskomme und in welcher Form.
Durch Ihre Webseite neugierig gemacht, werde ich in Kürze versuchen, noch einen laufenden zu finden und mich wieder trauen! ;-)
Sollte ich Neuigkeiten entdecken, weiß ich nun, wer diese gebrauchen kann und lasse sie Ihnen ganz sicher zukommen!

100) Marc aus Bern schrieb am 17.September 2014 um 20:49 Uhr:
--
Hallo Herr Flemming

Gratulation zur sehr schön gestalteten und informativen Seite.

Zwei Updates:

00-04-12: Vaucher Bern. Dieser Laden ist geschlossen worden, der Paternoster ist momentan nicht zugänglich. Ob er es wieder wird, hängt vom Nachmieter der Liegenschaft ab. Die Lokalzeitungen werden darüber berichten.
00-05-11: Belgrad. Dieser Lift ist leider ausser Betrieb, kann aber noch besichtigt werden.

Marc


Diese Seite wurde 13627 mal aufgerufen, davon 49 mal in diesem Monat.

Seite: 1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 14